Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltung
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Der Kunde bestätigt mit Absenden der Bestellung seine Volljährigkeit und voll geschäftsfähig zu sein, weiters diese AGB gelesen und vollinhaltlich verstanden zu haben. Abbildungen die Materialien außerhalb des beschriebenen Artikels enthalten, gilt ausnahmslos der Artikel der Beschreibung, ohne Zusätze. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten, Widerrufsrecht und unsere AGB per E-Mail zu. Das Widerrufsrecht können Sie jederzeit auch hier einsehen. [Widerrufsbelehrung, AGB].

II. Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern ein unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung senden" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach Absenden durch automatisierte Email. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

III. Preis
Alle von uns genannten Preise sind, sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, für Endverbraucher, inklusive Umsatzsteuer, für Wiederverkäufer, exklusiv Umsatzsteuer zu verstehen. Die Preisangaben gelten ab Lager.
Preise: In Euro inkl. Mwst.
Versand Inland: Ab 250 Euro portofrei; Deutschland: Ab 500 Euro portofrei; Ausland EU-Staaten: lt. Kostenvoranschlag. Wir behalten uns vor im Sonderfall (bei sperrigen oder schweren Waren) einen gesonderten Kostenvoranschlag für den Versand zu übermitteln.
Ausland weltweit bzw. nicht EU-Staaten: Sie erhalten von uns einen Kostenvoranschlag für die Frachtkosten (Postversand, Zustelldienst, Spedition) und können uns dann mitteilen, ob wir die Bestellung zzgl. der Versandkosten lt. Kostenvoranschlag versenden sollen. Nachnahmegebühren werden gesondert hinzugerechnet und sind in der Bestellabwicklung ausgewiesen.
Wiederverkäufer: Gesonderte Bedingungen, auf Anfrage.

IV. Gutschriften
Entstandene und ausgehändigte Gutschriften gelten grundsätzlich in Ihrer jeweiligen Höhe, bei der nächsten Bestellung abzugsfähig. Es erfolgen keine Barauszahlungen.

V. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen, Mahn- und Inkassospesen
Mangels gegenteiliger Vereinbarung sind unsere Forderungen wahlweise mittels Vorauskasse/Überweisung per EU-Standard Bank Transfer oder PayPal innerhalb von 14 Tagen auf unser angeführtes Konto zu bezahlen. Eine Barzahlung bei Selbstabholung wird akzeptiert. Bei Martin Hinterleitner GmbH ist keine Mindestbestellung für Verbraucher erforderlich. Abzüge und Rabatte bedürfen einer gesonderten Vereinbarung, sofern sie nicht automatisch angeführt sind. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe auch über ein eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben, zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab dem Tag der Übergabe der Ware auch gesetzliche Zinseszinsen zu verlangen.
Unsere Bankverbindung:
Bank Austria Unicredit
IBAN: AT171200051538042001
BIC/SWIFT: BKAUATWW

VI. Vertragsrücktritt
Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

VII. Umtausch / Rücksendung / Widerrufsrecht (http://www.naturundwissen.net/j/shop/withdrawal)
Der Anbieter gewährt im Rahmen der gesetzlichen Garantiebestimmungen ein Umtauschrecht bei unsachgemäß verarbeiteten Artikeln durch den Hersteller. Die Kosten für nur diese Rücksendung im Reklamationsfall werden von uns erstattet. Ausgeschlossen vom Reklamations-/Garantie-/Widerrufsrecht/Fernabfragegesetz sind.
• zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
• eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
• die auf Grund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
• schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten ist
• zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder
• zur Lieferung von Zeitschriften, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

Für Reparaturen/Wiederherstellung von Artikel diese nicht den gesetzlichen Reklamations-/Garantie-/Widerrufsrecht/Fernabfragegesetz unterliegen, werden gesondert inkl. Anfahrtszeit für Abholung und/oder Lieferung je nach Stundenaufwand in Rechnung gestellt. Bei allen anderen Fällen ist eine vorherige Abklärung mit Martin Hinterleitner GmbH und deren schriftliche Bestätigung gültig. Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Kostentragungsvereinbarung: Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

VIII. Verpackung, Lieferung, Transport, Annahmeverzug
Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung.
Verpackung: Die jeweilige Warensendung wird in optimaler Form und Material verpackt. Andernfalls wird in PET-Beutel, Polsterkuverts, Kartons verpackt und verschlossen geliefert. Wir verpacken in verschiedenen Kartongrößen bis zu einem Gesamtgewicht von max. 31 kg/Paket. Lieferungen über 31 kg werden auf mehrere Kartons aufgeteilt. Alle Preise gelten bis Bordsteinkante - Lieferadresse.
Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Bezahlung von uns erbracht bzw. organisiert. Montagearbeiten werden nach Zeitaufwand berechnet, wobei ein branchenüblicher Mannstundensatz als vereinbart gilt. Sie können jederzeit Artikel in jeweiligen Mengen bestellen, auch wenn das System Sie informiert, dass die Warenmenge nicht lagernd ist. Die Einleitung des Versandes/Zustellung erfolgt werktags innerhalb von 24 Stunden, nach Eingang der gesamten Rechnungssumme samt Versandkosten, bei Martin Hinterleitner GmbH. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen oder zugestellt bekommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden bei einem dazu befugten Dritten einzulagern.
Bitte denken Sie daran, dass wir keine Verantwortung für ausländische Zollvorschriften oder zusätzliche Steuern oder Abgaben übernehmen, die Ihrer Bestellung evtl. im Ausland auferlegt werden. Wir übernehmen also kein Zoll/Zollgebühren. Diese sind vom Käufer zu tragen.
Falls bei der Bestellung eine falsche Adresse angegeben wird und die Ware zurück kommt, dann trägt der Käufer die erneut anfallenden Versandkosten. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 4 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Erfolglose Zustellungen und Rücksendungen an den Absender werden dem Kunden verrechnet. Ein Versand an Postfachadressen ist nicht möglich.

IX. Lieferfrist
Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, wenn die Verfügbarkeit der bestellten Artikel gewährleistet ist, weiters der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere die Zahlung, alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat. Wir sind berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen unter vorheriger Verständigung des Kunden zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten. Als Regel wird zwischen der Bestellung und der Übernahme beim Kunden ein Zeitraum von max. 30 Tagen angenommen, sofern es nicht zu Liefer-/Transportverzögerungen kommt. (Von der Regel sind Möbel und Speditionslieferungen ausgenommen)

X. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

XI. Geringfügige Leistungsänderungen
Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte naturbezogene Abweichungen handelt, deren Beschaffenheit (z.B. bei Maßen, Farben, Maserung und Struktur, etc.) von Abbildungen nicht 1:1 ident sein müssen.

XII. Schadenersatz
Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so beträgt die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen drei Jahre ab Gefahrenübergang. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Vor Anschluss oder Transport von technischen Produkten bzw. vor Installation von technischen Produkten ist der Kunde verpflichtet, alle notwendigen Vorbereitungen für den Anschluss oder Transport zu treffen, andernfalls er für alle damit zusammenhängenden Schäden die Verantwortung zu tragen hat.

XIII. Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

XIV. Mängel der Waren
Die Ware wird vom Absender in geprüften und lt. Versandrichtlinien von Versandunternehmen geforderten Zustand versendet. Sollte während des Versandes zu Schäden kommen, können wir diese ausnahmslos nur annehmen, wenn die Ware bei Übernahme an der Lieferadresse sofort überprüft, festgestellte Mängel bzw. Transportschäden uns innerhalb von 48 Stunden mit Foto, Schadensbeschreibung sowie der Rechnung, an den Versender reklamiert, gemeldet werden. Gemeldete Schadensmeldungen nach Ablauf von 48 Stunden werden unsererseits an das Versandunternehmen weitergeleitet und für einen Schadensersatz eingereicht. Wir übernehmen allerdings keine Gewähr, dass verspätet eingereichte Transportschäden nach der Übernahme ersetzt werden. Unsererseits wird für verspätet gemeldete Transportschäden kein Ersatz geleistet. Sollten die Ihnen gelieferten Waren fehlerhaft sein, werden wir umgehend und serviceorientiert für Abhilfe sorgen. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, oder übersenden Sie uns die defekte Ware sorgfältig verpackt und ausreichend frankiert unter Angabe des Mangels an unsere Adresse. Zur Geltendmachung Ihrer Ansprüche ist die Vorlage der Rechnung und einer Reklamationsbeschreibung erforderlich. Ihre Absenderbestätigung an uns (Paketzettel) bitten wir zu Nachweiszwecken sorgfältig aufzubewahren.

XV. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung
Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

XVI. Forderungsabtretungen
Bei Lieferung unter Eigentumsvorbehalt tritt der Kunde uns schon jetzt seine Forderungen gegenüber Dritten, soweit diese durch Veräußerung oder Verarbeitung unserer Waren entstehen, bis zur endgültigen Bezahlung unserer Forderungen zahlungshalber ab. Der Kunde hat uns auf Verlangen seine Abnehmer zu nennen und diese rechtzeitig von der Zession zu verständigen. Die Zession ist in den Geschäftsbüchern, insbesondere in der offenen Posten – Liste einzutragen und auf Lieferscheinen, Fakturen etc. dem Abnehmer ersichtlich zu machen. Ist der Kunde mit seinen Zahlungen uns gegenüber im Verzug, so sind die bei ihm eingehenden Verkaufserlöse abzusondern und hat der Kunde diese nur in unserem Namen inne. Allfällige Ansprüche gegen einen Versicherer sind in den Grenzen des § 15 Versicherungsvertragsgesetz bereits jetzt an uns abgetreten. Forderungen gegen uns dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht abgetreten werden.

XVII. Zurückbehaltung
Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so ist der Kunde bei gerechtfertigter Reklamation außer in den Fällen der Rückabwicklung nicht zur Zurückhaltung des gesamten, sondern nur eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages berechtigt.

XVIII. Rechtswahl, Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht in Perg, ausschließlich örtlich zuständig.

XIX. Hinweise zu unseren Produkten
Hier getroffene Aussagen über spezielle Wirkungen des angebotenen Produktes, stellen Aussagen über deren Anwendung und Wirkung im überlieferten, traditionellen Sinne dar. Es handelt sich dabei nicht um wissenschaftlich fundierte Aussagen oder nachgewiesene Wirkungen! Ätherische Öle ersetzen nicht den Arzt! Inhalte dieser Seite sind keine Heilaussagen! Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte/Ärztinnen oder Heilpraktiker/innen. Jeder Benutzer ist angehalten, durch sorgfältige Prüfung und gegebenenfalls nach Konsultation eines Spezialisten festzustellen, ob die gegebenen Empfehlungen und Richtwerte in seinem konkreten Fall zutreffend sind. Jede Dosierung, Anwendung oder Therapie erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzers!
Im Shop angeführte Angaben in Artikelbeschreibungen, gelten vorbehaltlich Satz- und Tippfehlern.

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops